Die Skiten auf Athos

DIE SKITE KAVSOKALYVION (M. Lavra) (SKITE AGIAS TRIADOS)

In der Nähe vom Kap Nymphaou und nicht weit vom Ufer befindet sich die griechische idiorhythmische Skite Kavsokalyvion, errichtet in der Hugelund Waldlandschaft des ostlichen Vorgebirges des heiligen Berges. Sie besteht heute aus 40 Kalyven , die jedoch nicht alle bewohnt sind. Unter den Eremiten, die hier schon seit dem 14. Jahrhundert lebten, befand sich auch der Mönch Maximos, den sie auch Kavsokalyvites nannten, denn oft brannte seine holzerne Kalyve ab, die er abschließend verließ, um sich weiter ins Innere der Halbinsel zu begeben, um dort einen ruhigen Platz fur seine Gebete zu finden. Von ihm aus ist auch der Name an die Siedlung übergegengen, die später dann zur Skite erhoben wurde (Mitte des 18. Jahrh.).

Das Kyriakon ist der Aghia Triada (hll. Drei) geweiht. Die Hauptkirche wurde 1745 erbaut und besitzt Wandmalereien aus der letzten Epoche des 18. Jahrhunderts. Auch der Narthex (1804) hat Wandmalereien aus dem Jahre 1820. Der Glockenturm wurde 1897 errichtet.

Die Bibliothek des Kyriakon besitzt 22 Handschriften, wovon eine auf Pergament ist. Auch die Bibliothek der Kalyven der losaphiou besitzt 25 Papierschriften.

Die 35 Mönche dieser Skite beschäftigen sich mit der Heiligen-Bild-Malerei sowie der Klein-Holzschnitzerei.


Klicken für grosse Ansicht

Ouranoupoli Hotels

Hotel Makedonia

Hotel Makedonia

Hotel Princess

Hotel Princess

Ouranoupoli Restaurants

Kritikos Gallery & Restaurants

Kritikos Restaurant