Die Skiten auf Athos

DIE NEA SKITE (Agiou Pavlou)

Südostlich des Klosters Aghiou Pavlou steht die griechische idiorhythmische Skite der Geburt der Muttergottes, auch die Nea Skite Oder Turm-Skite genannt. Erbaut wurde sie im Jahre 1760 an einem Ort, an dem, den gefundenen Gräbern und Münzen zur Folge, dort eine vorchristliche Ortschaft existiert haben muß.

Heute besteht diese malerische Skite aus 28 Kalyven (Abb. 142), in denen ungefähr 40 Mönche leben und die sich hauptsächlich mit der Heiligenbild-Malerei und Klein-Holzschnitzerei beschäftigen, aber auch zum Teil der Landwirtschaft und dem Fischfang fronen. Das Klima in dieser Gegend wird für das beste der ganzen Athos-Halbinsel gehalten.

Das Kyriakon wurde 1757 erbaut und gleichzeitig wandbemalt. Der Narthex ist ein Bau des 17. Jahrhunderts. Zur Skite gehört auch die Kapelle des hi. Konstantinos, gebaut im Jahre 1901.

In der Bibliothek der Skite werden 200 Handschriften und eine reiche Anzahl von Drucken aufbewahrt. Unter den Schätzen befinden sich holzgeschnitzte Ikonen, Paramente, holzgeschnitzte Kreuze mit Verzierungen, liturgische Geräte u. a. m.

Erwähnenswert ist, daß in der Nea Skite für längere Zeit auch der hi. Nikodimos Athonites gelebt hat.

MountAthosInfos.gr
Klicken für grosse Ansicht

Ouranoupoli Hotels

Hotel Makedonia

Hotel Makedonia

Hotel Princess

Hotel Princess

Ouranoupoli Restaurants

Kritikos Gallery & Restaurants

Kritikos Restaurant