Die Skiten auf Athos

DIE SKITE AGIA ANNA(Megistis Lavra)

Sie ist die älteste und größte Skite auf Aghion Oros, erbaut an einem tiefgrünen Hang südwestlicherseits der Halbinsel. Sie besteht aus 51 Kalyven, von denen heute einige geschlossen sind.

Das organisierte Skitenleben der Mönche begann Mitte des 17. Jahrhunderts; allerdings existieren noch ältere Asketen-Kalyven dort.

Das Kyriakon der Skite, dem Namen der HI. Anna geweiht, wurde vom Patriarchen Dionysios Vardalis (1666) gegründet. Mit seiner Renovierung und Vergrößerung (1745) ist die Meinungsverschiedenheit des Seelenamtes und deren Durchführung verbunden, die -wie bekannt- in die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts hinein andauerte. Das Kyriakon wurde 1757 wandbemalt. Die Bibliothek des Kyriakon besitzt ungefahr 100 Handschriften auf Papier und auch reichliche Drucke. Im Kyriakon selbst werden Reliquienschreine, darunter der mit dem linken FuB der hl. Anna, Mutter der Muttergottes, und anderer Heiligen aufbewahrt sowie liturgische Geräte, Paramente, Tragikonen, Kreuze u.a.

Heute folgt die Skite dem idiorhythmischen Lebenssystem, und es leben noch 65 Mönche dort, die sich mit der Malkunst, der Holzschnitzerei, der Näherei und -zwar beschrankt- mit der Landwirtschaft und dem Fischfang beschäftigen.


Klicken für grosse Ansicht

Ouranoupoli Hotels

Hotel Makedonia

Hotel Makedonia

Hotel Princess

Hotel Princess

Ouranoupoli Restaurants

Kritikos Gallery & Restaurants

Kritikos Restaurant